Welche Vor- und Nachteile hat die Fettabsaugung?

Die Fettabsaugung wird hierzulande immer attraktiver. Dennoch hat die Fettabsaugung auch Nachteile, wenn nicht alles berücksichtigt wird. Wann überwiegen die Vorteile?

Wenig bekannt ist, dass jedes Jahr auch Menschen an der Fettabsaugung sterben. Grund dafür ist, das sie als Blitzkorrektur der Problemzonen oft unterschätzt wird und Risikofaktoren der Patienten wie Allergien, Herzschwäche oder Wundheilungsstörungen zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird oder auch eine mangelnde Thromboseprophylaxe erfolgt neben Hygienefehlern.

Aus diesen Gründen ist es sehr wichtig, eine Fettabsaugung als ästhetische OP mit der notwendigen Sorgfalt zu betrachten. Dann überwiegen die Vorteile.

Was sind die Vorteile einer Fettabsaugung?

Durch die genauen Angaben von Erkrankungen oder gesundheitlichen Schwächen können sich die behandelnden Ärzte ein genaues Bild des Patienten machen und die Risiken auf ein Minimum reduzieren, sei es für die OP wie auch für die Nachsorge, denn grundsätzlich ist die Liposuktion für jeden und jede geeignet.

Problemzonen wegsaugen

Der wesentliche Vorteil der Fettabsaugung zeigt sich bei bestimmten Problemzonen des Körpers. Denn es können Fett bzw. die Fettzellen dort abgesaugt werden, wo eine Diät oder Sport erfolglos waren. Diese Körperregionen besitzen viele Menschen. Oft sind es schlanke Menschen, die zu dicke Oberschenkel oder Hüften haben.

Hier spielt die Fettabsaugung ihren Vorteil aus um durch eine sanfte und harmonische Absaugung eine gleichmässige Körperkontur zu erreichen und die Problemzonen verschwinden. Durch eine gesunde Lebensweise und viel Bewegung kann zugleich ein erneutes Auftreten von Problemzonen an anderen Stellen vermieden werden.